SAVE M-V’s CLUB CULTURE IN QUARANTINE

Die Clubkultur in Mecklenburg-Vorpommern steht vor der wohl größten Herausforderung ihrer Geschichte. Seit Wochen ist das Nachtleben behördlich stillgelegt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden. Seitdem sind viele Tausende Mitarbeiter*innen und Kulturschaffende ohne Beschäftigung, und mit ihnen kämpfen zahlreiche Schauplätze des pulsierenden Nachtlebens mangels Einnahmen ums Überleben.

Als Antwort darauf, dass in Mecklenburg-Vorpommern die Clubs geschlossen sind und auch der Rest der Republik in Quarantäne sitzt, erklären sich Clubs in M-V solidarisch und bringen gemeinschaftlich den größten digitalen Club zu Dir nach Hause. Wenn schon alleine feiern, dann richtig.

Ohne in der Schlange zu stehen – access all areas!

United We Stream wird zu mehreren Terminen Streams aus immer unterschiedlichen Clubs anbieten. Während dieser Streams können Unterstützer*innen über eine Fundraising-Plattform einen variablen Betrag für Clubs aus M-V spenden.

Durch eine Bündelung der Spenden und eine Aufteilung auf betroffene Spielstätten wollen wir auch die finanzielle Unterstützung kleiner und mittelständischer Kultureinrichtungen erwirken, die ohne eine große mediale Reichweite schnell in Vergessenheit geraten. Die Verteilung der Spenden erfolgt basisdemokratisch in Abstimmung mit allen teilnehmenden Institutionen. So kann gemeinsam die Notlage jedes Clubs bewertet werden und eine gezielte Unterstützung erfolgen.